VPKV e.V.

Verein zur Förderung der Methode Puppenspiel 

in der Kriminal- und Verkehrsprävention …


Im Juni 1997 trafen sich auf Schloss Oberwerries in Hamm (Westfalen) erstmalig Polizistinnen und Polizisten, die bei ihrer Arbeit auch das Medium Puppe einsetzten, zu einem Erfahrungsaustausch. In den Gesprächen wurde deutlich, dass man viel voneinander lernen konnte und sich im Grunde jedes Jahr einmal treffen müsste. Dienstlich waren diese wiederkehrenden Veranstaltungen nicht realisierbar und so fiel der spontane Entschluss, einen Verein zu gründen.


Am 08.06.1997 wurde die Satzung erstellt und am 27.02.1998 wurde der VPKV als "Verein zur Förderung der Methode Puppenspiel in der Kriminal- und Verkehrsprävention e.V." beim Amtsgericht Hamm in das Vereinsregister eingetragen.

Der VPKV ist ein offener Verein und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Inzwischen hat der Verein über 200 Mitglieder im gesamten Bundesgebiet und benachbarten Ausland. Der VPKV e.V. ist durch Landesrepräsentant*innen in den verschiedenen Bundesländern vertreten. Mitglied im VPKV werden, kann jede volljährige natürliche Person, die an der Förderung der Methode Puppenspiel interessiert ist.


Neben dem Erfahrungsaustausch ist uns die Aus- und Fortbildung der Puppenspielenden eine Herzensangelegenheit. Der VPKV e.V. bietet jährlich im Rahmen von Symposien Workshops zum Thema Puppenspiel an, um diese emotionale Methode professionell einsetzten zu können und damit Herz und Verstand der kleinen und großen Zuschauer zu erreichen.



Wir sind als gemeinnütziger und förderungswürdiger Verein anerkannt. Sollten Sie weiteres Interesse zum Thema Puppenspiel in der Präventionsarbeit der Polizei oder zum VPKV e.V. haben, nehmen Sie unter Kontakt gern Verbindung zu uns auf!

 

© 2003-2019 VPKV e. V.

Alle Rechte vorbehalten

Webmaster: Thomas Stein