VPKV e. V.
Verein zur Förderung der Methode Puppenspiel
in der Kriminal- und Verkehrsprävention (VPKV)

Landesvertretung Niedersachsen

Gudrun Nixdorff Polizei Niedersachsen gudrun.nixdorff (at) polizei.niedersachsen.de
Thomas Mäster Polizei Niedersachsen thomas.maester (at) polizei.niedersachsen.de

In Niedersachsen gibt es acht Präventionspuppenbühnen, die bei den Polizeidirektionen Hannover, Lüneburg jeweils 1 Polizeipuppenbühne* (*PPB) und Osnabrück, Oldenburg, Göttingen (jeweils 2 PPB) angegliedert sind. 2014 wurde, nach intensivem Austausch in einer AG, im Landeskriminalamt Hannover eine Konzeption für die Arbeit der Präventionspuppenbühnen in Niedersachsen erarbeitet. Nähere Informationen erhalten Sie hier: LKA Niedersachsen: Richtlinien Prävention für Kinder und Jugendliche.

Grundseminar der PA in Niedersachsen
Bild: 1. Grundseminar der PA für alle Polizeipuppenspieler*innen in Niedersachsen,
welches vom 09.-13.01.2017 in Hannover-Münden stattfand.

In Niedersachsen findet grundsätzlich in jedem Jahr eine Arbeitstagung aller landeseigenen Präventionspuppenbühnen statt, um den Informationsaustausch und die Weiterentwicklung von Spielideen und Konzepten zu gewährleisten. Diese dienstliche Arbeitstagung wird wechselweise von einer der Bühnen ausgerichtet. Sie dient dem Qualitätsbestand, jedoch auch der der Qualitätsoptimierung. Darüber hinaus nehmen viele Puppenspieler*innen aus Niedersachsen auch an den vom VPKV e.V. organisierten Fort- und Weiterbildungen teil.

Siebte Arbeitstagung Niedersachsen
Bild: 7. Arbeitstagung der Präventionspuppenbühnen NDS 2016 in Duderstadt


Die 8. Arbeitstagung organisiert die Präventionspuppenbühne Delmenhorst/ PD Oldenburg und sie findet vom 31.01.-02.02.2018 statt..

 

Polizeidirektion Göttingen feiert 40-jähriges Jubiläum von Niedersachsens dienstältester Polizeipuppenbühne

„Wer in die leuchtenden Augen der Kinder blickt, erkennt sofort welch großen Beitrag diese Bühne seit mehr als vier Jahrzehnten zur Präventionsarbeit der Polizeidirektion Göttingen leistet.“ Mit diesen Worten würdigte Polizeipräsident Uwe Lührig am vergangenen Donnerstag, dem 19. April 2018, die Präventionspuppenbühne der Polizeidirektion Göttingen für 40 Jahre erfolgreicher Arbeit. Damit ist die im Jahr 1977 ins Leben gerufene Göttinger Bühne die dienstälteste Polizeipuppenbühne Niedersachsens. Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung, welche die Behörde gemeinsam mit dem Verein zur Förderung des Puppenspiels in der Kriminal- und Verkehrsprävention (VPKV) e.V. ausrichtete, ehrte er zudem langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bühne für ihr Engagement für den Erhalt und die Weiterentwicklung des polizeilichen Puppenspiels. Die Veranstaltung war zugleich Auftakt für das 26. Symposium des VPKV e.V., eine mehrtägige Fortbildungsveranstaltung für Polizeipuppenspielerinnen und -puppenspieler. Weitere Festredner waren Prof. Dr. Reinhilde Stöppler, Vorsitzende des VPKV e.V., sowie Axel Brockmann, Landespolizeipräsident des Landes Niedersachsen.

„Die besondere Herausforderung für die Prävention liegt darin, bereits heute ein Gespür dafür zu haben, was morgen zum Problem werden könnte“, so Lührig in seiner Rede. „Dabei hat die Göttinger Präventionspuppenbühne über all die Jahre immer wieder bewiesen, dass sie mit der Zeit geht und aktuelle Themen aufgegriffen. Ihr aktuelles Stück zum Thema Cybermobbing und Mediensicherheit ist dafür ein eindrucksvolles Beispiel, welches zudem beweist, dass das Puppenspiel auch in Zeiten der Digitalisierung nichts an seiner Kraft eingebüßt hat. Denn die Figuren der Stücke sprechen Kopf und Herz gleichermaßen an und dienen Kindern in einem Maße als Identifikationsfigur, das rein digitale Medien nicht leisten können.“ Zudem betonte der Polizeipräsident die besondere Rolle der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Erfolg der Puppenbühne: „Auch wenn das Puppenspiel große Potenziale für die Präventionsarbeit birgt, entfalten sich diese nicht von selbst. Daher gilt mein besonderer Dank und meine Anerkennung allen Kolleginnen und Kollegen, welche die Bühne über die Jahre mit ihrem großen Einsatz und ihren guten Ideen geprägt und weiterentwickelt haben. Ich habe großen Respekt vor dieser Arbeit und werde sie auch künftig nach Kräften unterstützen.“

Pressemitteilung Polizeidirektion Göttingen

Diese Pressemitteilung der Polizeidirektion Göttingen veröffentlichen wir mit freundlicher Genehmigung der behördeneigenen Pressestelle. MK-VPKV e.V.

 

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Präventionspuppenbühnen (PPB) in Niedersachsen entnehmen Sie bitte den Links zur entsprechenden Polizeibehörde:

Präventionspuppenbühnen der Polizeidirektion Göttingen
Präventionspuppenbühne der Polizeidirektion Hannover
Präventionspuppenbühne der Polizeidirektion Lüneburg
Präventionspuppenbühnen der Polizeidirektion Oldenburg
Präventionspuppenbühnen der Polizeidirektion Osnabrück


Via E-Mail sind die acht Bühnen wie folgt erreichbar:

PPB Hannover: praeventionspuppenbuehne(at)pd-h.polizei.niedersachsen.de
PPB Lüneburg: praeventionspuppenbuehne(at)pd-lg.polizei.niedersachsen.de
PPB Delmenhorst: puppenbuehne-del(at)pd-ol.polizei.niedersachsen.de
PPB Wilhelmshaven: puppenbuehne-whv(at)pd-ol.polizei.niedersachsen.de
PPB Göttingen: praeventionspuppenbuehne-goettingen(at)pd-goe.polizei.niedersachsen.de
PPB Ostfriesland, PI Aurich/Wittmund: puppenbuehne(at)pi-aur.polizei.niedersachsen.de
PPB Osnabrück, PI Osnabrück: puppenspiel(at)pi-os.polizei.niedersachsen.de
PPB Hildesheim: praeventionspuppenbuehne-hildesheim(at)pd-goe.polizei.niedersachsen.de

 

Puppenspiel auf dem 22. DPT

WHV-Presseartikel-Datensammler

Arbeitstagung 2013 in Osnabrück